Was war 2015?

Stadt-, Versöhnungs- und Auferstehungskirche

Januar 2015

Beim traditionellen Neujahrskonzert sang Tabea Schmidt Bachs Solokantate Nr. 84 "Ich bin vergnügt mit meinem Glücke", Olena und Olga Arnakuliyeva spielten die Solopartien in Vivaldis Doppelkonzert a-Moll für 2 Violinen, es begleitete und ergänzte das Programm das Kammerensemble Fred Schuster, Leitung Thomas J. Astfalk.

Februar 2015

Über 40 Sängerinnen und Sänger gestalteten einen Gospel-Gottesdienst, "gospelSERVICE", genannt, mit Kara Haass (Sologesang), Jochen Gäng (Piano) und hauptsächlich mit dem Gospelchor ON THE WAY (Ltng. Thomas J. Astfalk) unter dem Titel "COME INTO HIS PRESENCE"

März 2015

Das Ensemble Zwölfklang aus Lauffen a.N. gab ein Konzert in der Stadtkirche, die sängerisch geschulten Chormitglieder sangen auf hohem musikalischem Niveau Motetten von Bach und anderen Alten Meistern - auswendig!

Am Sonntag Judika wurde von einem von Bettina Astfalk-Lehmann eigens zusammen gestellten Kinderchor das kleine Singspiel "Die Auferweckung des Lazarus" erstmals aufgeführt, eine Komposition von Thomas J. Astfalk.

April 2015

Karwoche: Unter anderem fand in der Stadtkirche am Gründonnerstag ein musikalischer Gottesdienst statt mit cant'ella (Gesang, begleitet von Bettina Astfalk-Lehmann an der Orgel). Am Karfreitag gestaltete der Kirchenchor unter der Leitung von Dorothea Häfner eine Geistliche Abendmusik, am folgenden Tag wurde in der Stadtkirche wieder eine Osternachtfeier durchgeführt mit dem Gospelchor ON THE WAY. Am Osterfest selbst spielte der Posaunenchor im Gottesdienst der Auferstehungskirche, der Kirchenchor sang im Gottesdienst der Stadtkirche. Susanne Meyer und Mario Kay Ocker brachten in der Versöhnungskirche Melodien aus Oper und Operette zu Gehör.

Mai 2015

Der Kammerchor Böckingen sang in einem Kantatengottesdienst - am Sonntag Kantate - Bachs Kantate Nr. 148 "Bringet dem Herrn Ehre seines Namens", Soli Alexandra Winter und Ks. Guy Ramon, Leitung Thomas J. Astfalk.

Juni 2015

Ein denkwürdiges Konzert mit dem Tenom-Choir aus Malaysia fand am 1.6. statt. Zwei Tage später war ON THE WAY buchstäblich on the way nach Stuttgart und sang beim Abend der Begegnung des deutschen evangelischen Kirchentags in Stuttgart an prominenter Stelle in der Stadtmitte.

Juli 2015

Am hochsommerlichen ersten Wochende gab das Vokalensemble, Leitung Michael Böttcher, wieder ein a-cappella-Konzert in der Stadtkirche mit Alten Meistern, dem Schwerpunkt Rachmaninoff und zwei respektablen Chorstücken des Dirigenten. In Gottesdiensten in der Auferstehungskirche und der Versöhnungskirche fanden je ein gospelSERVICE mit ON THE WAY sowie ein Familiengottesdienst mit der Flötengruppe statt. "Wasser des Lebens" - Tauferinnerung!

Oktober 2015

Am 18. Oktober wurde ein kleines Musical uraufgeführt, "Rettung aus dem Feuerofen" nach Daniel 3 von Thomas J. Astfalk, die Leitung hatte Bettina Astfalk-Lehmann. Am 29. Oktober schließlich konzertierten Rebekka Fries, Sopran und Markus Thalheimer, Harfe unter dem launischen Titel "Liebe - oder lieber nicht" Kunstlieder und arrangierte Songs dazu von Mozart über Debussy bis Weill. Pfarrer Stadler ergänzte das Programm mit ausgesuchten Lesungen.

November 2015

Höhepunkt des Monats, vielleicht des ganzen Jahres, war die Aufführung von Mozarts Requiem in der Vervollständigung von Franz Xaver Süßmayr und Franz Beyer. Neben dem Kammerchor Böckingen sangen auch die Kantorei der Christuskirche, der dortige Jugendchor und der Chor der Friedensgemeinde, sowie weitere Gastsängerinnen und -sänger mit. Nach der Aufführung am Samstag, 14.11. unter der Leitung von Thomas J. Astfalk folgte noch eine weitere am Sonntag, 15.11. in der Christuskirche Heilbronn unter Hans-Martin Braunwarth. Näheres dazu auf der Seite des Kammerchores. Am ersten Advent: Kammerchor, Musikschüler und Harmonika-Vereinigung gaben ihr traditionelles Konzert in der Stadtkirche.

Dezember 2016

Der Gospelchor ON THE WAY gestaltete in der Auferstehungskirche ein Weihnachtskonzert der besonderen Art, denn das Programm wurde gemeinsam mit dem Jazz-Duo horn&pipe - Saxophon und Orgel - gestaltet, zwei Könner, die ein eigenes KYRIE mitbrachten und dieses mit dem Chor zusammen spielten und improvisierten. Oder war es doch "Oh Holy Night", das klanglich den ganzen Kirchenraum ausfüllte und dem Publikum am besten gefiel? Entscheiden mag es jeder selbst! - Der Kammerchor brachte sich wieder in den Gottesdienst am 4. Advent in der Stadtkirche ein, Alexandra Winter sang mit dem Chor Mozarts Laudate omnes gentes - ein kleines kirchenmusikalisches Meisterwerk.

Zum Monat Dezember

ON THE WAY - Weihnachtskonzert